Über 70 Einsatzkräfte bei dramatischer Einsatzübung gefordert

04.06.2016     Victor Vogelsang     Übungen

Die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rotem Kreuz und Suchhundestaffel übten am Samstag im Augebiet rund um die Ruine Spilberg für den Ernstfall. Übungsannahme war ein Brand nach einer Explosion und einige Verletzte Personen an Land und im Wasser.

Fordernd war vor allem für die Einsatzkräfte, dass einige Verletzte flüchteten und von Tauchern im Wasser bzw. von Suchhunden an Land gesucht werden mussten. Atemschutztrupps löschten einen in Vollbrand stehenden Lastwagen und schützten einen angrenzenden Dieseltank vor der starken Wärmestrahlung. Das Rote Kreuz St. Georgen an der Gusen versorgte die zahlreichen Verletzten an den verschiedenen Einsatzstellen am weitläufigen Übungsgelände. Nach rund eineinhalb Stunden war das Übungsziel erreicht. Wertvolle Erfahrungen für den Ernstfall konnten auf jeden Fall gewonnen werden.

Link zum Video der Übung vom PR-Team des Roten Kreuzes: Video Einsatzübung 

Fotos - RK St. Georgen a. d. Gusen